12
Tage
01
Stunden
52
Minuten
52
Sekunden

Grünland- & Viehwirtschaftstag 2021

Wann

09:30, 17. September 2021

Wo

HBLFA Raumberg-Gumpenstein

Bio-Institut am Moarhof
Trautenfels 15
8951 Stainach-Pürgg

Grünland- und Viehwirtschaftstag 2021

Wissenschaft für die Praxis

Am Freitag, 17. September 2021 veranstalten die HBLFA Raumberg-Gumpenstein gemeinsam mit der Österreichischen Arbeitsgemeinschaft für Grünland und Viehwirtschaft (ÖAG) den Grünland- und Viehwirtschaftstag 2021.

Veranstaltungsort: Bio-Institut am Moarhof, Trautenfels 15, 8951 Stainach-Pürgg; 9:30 Uhr

Aktuelles | Highlights

Grünlandtag

Was können Sie erleben?

  • Eröffnung des neuen Bio-Institutsgebäudes durch Fr. BM Elisabeth Köstinger
  • An 25 Fachstationen bekommen Sie einen praxisnahen Einblick in landwirtschaftliche Forschungsergebnisse und können sich direkt zu Innovationen informieren und mit Fachleuten ins Gespräch kommen. Der Themenbogen der Fachstationen spannt sich vom Boden bis zur Konsumentin, vom Pflanzenbau zum Tier, von der Düngung zu den Emissionen, vom Feld bis auf den Teller. Sie entscheiden, welche Fachstationen Sie besuchen!
  • Am Nachmittag können Sie Maschinen- und Gerätevorführungen zur Flüssigdüngertechnik und zur Nach- und Übersaat am Grünland live erleben.
  • Besuchen Sie die Stände unserer Aussteller zu landwirtschaftlichen Themen und informieren Sie sich direkt bei den Firmen
  • Festzelt mit Bio-Verköstigungen und Eis, SchülerInnenvorführungen und Streichelzoo
  • Innovation Farm live

Stellen Sie sich Ihr Programm speziell nach Ihren Interessen zusammen und genießen Sie unser Rahmenprogramm mit Ihren Lieben. Wenn Sie sich als Aussteller oder durch Sponsoring am Grünlandtag beteiligen möchten, verwenden Sie bitte dieses Onlineformular - Wir freuen uns auf Ihre Unterstützung.


Ein Schmankerl haben wir noch für Sie: An diesem Tag können Sie kostenlos das Landschaftsmuseum zur Kultur und Natur des Bezirkes Liezen auf Schloss Trautenfels mit der Sonderausstellung Gipfelstürmen - Steirische Expeditionen zum Dach der Welt besuchen.

Veranstaltung | Programm

Download Programm Grünland- und Viehwirtschaftstag 2021

Download Broschüre mit den Fachstationsbeschreibungen und weiteren Infos

Für unsere Partner: Sie möchten sich am Grünlandtag als Aussteller oder Sponsor beteiligen - Onlineanmeldung für Aussteller und Sponsoring - Wir freuen uns auf Ihre Unterstützung


Eine Anmeldung zum Grünland- und Viehwirtschaftstag 2021 ist nicht erforderlich, die Teilnahme kostenlos. Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt. Auf die jeweils gültigen gesetzlichen Vorgaben in Bezug auf Covid 19 nehmen wir Rücksicht und behalten uns auch eine Veranstaltungsabsage vor.

Aufgrund der begrenzten Parkmöglichkeiten am Bio-Institut in Trautenfels ersuchen wir Sie, Ihr Fahrzeug am Parkplatz des Irdninger Sportvereines abzustellen - Wir organisieren für Sie den Shuttledienst direkt zum Bio-Institut und wieder zurück.


ab 09:30
Registrierung

Beginn

Einlass







Die Fachstationen geben Ihnen einen praxisnahen Einblick in unser aktuelles Forschungsgeschehen. Unsere Spezialisten stellen die jeweiligen Themen kurz vor und stehen dann für Ihre Fragen zur Verfügung. In unserer Broschüre mit den Fachstationsbeschreibungen und weiteren Infos können Sie sich für Ihre Planung bereits mit den Inhalten der jeweiligen Fachstationen vorbereiten.



11:00, 12:00, 13:00
Weidehaltung

Diese Fachvorträge starten zur vollen Stunde und dauern je etwa 20 Minuten


  • Alternative Speisekulturen - Süßkartoffeln und Hülsenfrüchte (Daniel Lechner)
  • Drohne beflügelt die Grünlandforschung (A. Schaumberger, A. Klingler)
  • Lass es summen - Hof und Garten zum Blühen bringen (Bernhard Krautzer)
  • Landwirtschaft und Klimawandel - Wasserbedarf im Grünland (Markus Herndl)
  • Güllezusätze - was sie können und was nicht?! (A. Zentner, A. Zefferer)
  • Klein und doch nicht fein - Einblick in die Welt der Parasiten (Leopold Podstatzky)
  • Wie geht es dir? So beurteile ich das Tierwohl (E. Ofner-Schröck, E- Scherzer)
  • Innovation Farm LIVE - Die Revolution der Tierbeobachtung (Christian Fasching)
  • Farm-Life - Für eine ökoeffiziente Landwirtschaft (C. Fritz, E. Finotti)
  • Gräser wachsen lassen - Bestände und Düngung am Grünland abstimmen (Walter Starz)
  • Gras dich fit - Weide erfolgreich umsetzen (Johann Häusler)
  • Protein aus Seegras und Kleegrassilage - Farm4More (A. Steinwidder, M. Winter)
  • Schütze was du liebst - Herdenschutz bei Schafen und Ziegen (S. Gappmaier, R. Huber)


11:30, 12:30, 13:30
Fachstationsbetrieb

Diese Fachvorträge starten zur halben Stunde und dauern je etwa 20 Minuten


  • Vom Acker auf den Teller - Getreide und Erdäpfel (Waltraud Hein)
  • Am Boden bleiben - Bodenleben im Grünland fördern und Qualität erhalten (Andreas Bohner)
  • PolliDiversity - Bestäubervielfalt in unterschiedlich strukturierten Landschaften (V. Mayer, R. Mayer)
  • Landwirtschaft und Klimawandel - Wie schützen wir das Klima? (T. Guggenberger, G. Terler)
  • Nutztierhaltung und Nachbarschaft - worauf achten? (M. Kropsch, I. Mösenbacher-Molterer)
  • Das Tier das aus der Kälte kam - Erhaltenswürdige Nutztierrassen (Beate Berger)
  • Hitzestress und Minderungspotenziale in der Milchviehhaltung (E. Zentner, B. Heidinger)
  • Bio-Zuchtsauenhaltung - ein virtueller Rundgang (Werner Hagmüller)
  • Wer nichts weiß, muss alles essen! (C. Nusbaumer, Land schafft Leben)
  • Auf Qualität setzen! Einflussfaktoren auf die Fleischqualität (M. Velik, R. Kitzer)
  • Futterertrag - Eine Frage des Saatgutes (Lukas Gaier)
  • Mit allen Sinnen - Futterqualität selbst bewerten (Reinhard Resch)


ab 14:00
Grünlanddüngung

A. Pöllinger, G. Huber, HBLFA Raumberg-Gumpenstein

Vorführung - Von der Gülletechnik bis zur Nachsaat

Der Anteil an emissionsarm, bodennah ausgebrachter Gülle muss bis 2030 im Grünland mehr als verzehnfacht werden. Um diese sehr effiziente Maßnahme zur Reduktion der feinstaubinduzierenden Ammoniakemissionen zu fördern, gibt es Unterstützung vom Staat und von der EU. Was dabei zu berücksichtigen ist (Güllekonsistenz, Futterverschmutzung, Stickstoffeffizienz, Ausbringung in Steillagen), wird praktisch vorgeführt bzw. stehen Ihnen unsere Experten Rede und Antwort.
Ein weiterer Fach- und Vorführschwerpunkt ist die Grünlandübersaat- und –nachsaattechnik. Was aus pflanzenbaulicher und technischer Sicht für eine erfolgreiche Über-/Nachsaat wichtig ist, wird erklärt und in der Vorführung gezeigt.

Veranstaltungsort: Bio-Institut am Moarhof, Trautenfels 15, 8951 Stainach-Pürgg; Beginn: 9:30 Uhr
-->

Veranstalter|Organisation

Der Grünland- und Viehwirtschaftstag 2021 wird organisiert und unterstützt von:

Landwirt Agrarmedien GmbH

Kleine Zeitung